Productos
Home / Produkte / / Filter

Filter

FILTRO-CARTUCHOS2.png FILTRO-TALLER1.png FILTRO-ATEX.png

KARTUSCHENFILTER – TYP CAR

Die Filterpatronen kennzeichnen sich durch das automatische Abreinigungssystem mit regelmäßigen Druckluftimpulsen, die es unnötig machen, das Ansaugsystem anzuhalten oder Strahlkammern während des Abreinigungsprozesses zu isolieren.

 

 

SCHLAUCHFILTER – TYP JET

Die Schlauchfilter kennzeichnen sich durch das automatische Abreinigungssystem mit regelmäßigen Druckluftimpulsen, die es unnötig machen, das Ansaugsystem anzuhalten oder Strahlkammern während des Abreinigungsprozesses zu isolieren.

 

 

SCHLAUCHFILTER – MECHANISCHES RÜTTELN

Diese Filter kennzeichnen sich durch das Abreinigungssystem der Filterschläuche durch Rütteln. Das Rütteln der Schläuche erfolgt bei gestopptem Ansauger und kann je nach Anwendung manuell oder automatisch geschehen.

Durch das ständige Abreinigen von Patronen und Schläuchen kann die Filterfläche optimal ausgenutzt werden, was zu höheren Filtergeschwindigkeiten und kleineren Filtern führt.


 

SPEZIALFILTER (ATEX)

Speziell für explosionsgefährdete Umgebungen wie etwa beim Strahlen von Aluminiumwerkstücken. Diese Filter bestehen aus einem graphitierten Material und ihre Aufnahme ist mit allen möglichen Sicherheitsmaßnahmen ausgestattet, um Gefahren für Maschine und Bediener vorzubeugen.

Für andere Filtertypen (wie z.B. Nass-/Trockenfilter) fragen Sie bitte bei uns an.


Anwendungen für dieses Produkt:

Steinfinish, Automobil- und Fahrzeugbau, Bauwesen, Windkraft, Eisenbahn industrie , Giesserei-Schmiede Industrie, Schiffsbau, Shot peening, Wärmebehandlung

FUNKTIONSWEISE FILTERKARTUSCHEN TYP CAR

Die staubhaltige Luft dringt durch den Staubsammeltrichter in die Filterkammer ein, wo sie auf das Ablenkblech auftrifft. Dadurch fällt der Grobstaub herunter und wird so Weise nicht gefiltert.

Die Luft verteilt sich in der Filterkammer und dringt in die JET-Patronen und -Schläuche ein, auf deren Außenseite der Staub zurückgehalten wird. Die saubere Luft verlässt die Filterkammer und gelangt in den Auslasskanal, wo sie aus dem Filter austritt.

Die Abreinigung von Patronen und Schläuchen erfolgt durch regelmäßige Druckluftimpulse. Deren Abfolge und Dauer wird mit einer programmierbaren Karte in einem Steuerschrank geregelt. Die Pausenzeit zwischen jeder Lufteinblasung hängt von der Staubkonzentration in der zu filternden Luft ab.


 

FUNKTIONSWEISE SCHLAUCHFILTER TYP SM

Die staubhaltige Luft dringt in die Absetzkammer ein, wo sie auf die Ablenkplatte stößt. Dort führt sie zu einer Abscheidung des Grobstaubs und zur gleichmäßigen Verteilung der staubigen Luft in der Kammer.

Der Fluss wird in die Schläuche eingeführt und bleibt am Filterschlauch hängen. Die staubfreie Luft strömt in die Filterkammer. Die gefilterte Luft verlässt den Filter durch die Zuführöffnung des Ansaugers.

Die Ablösung des Staubs aus den Schläuchen erfolgt manuell oder automatisch durch Betätigung eines elektrischen Rüttlers, der heftiges Rütteln auslöst, wodurch der Staub in die Absetzkammer des Filters fällt


 

Die Reinigung jeder Kartuschenreihe wird wie folgt durchgeführt:

Das Membranventil öffnet und gestattet den Durchstrom der Druckluft, die sich im Speicherbehälter befindet. Die Druckluft trifft innen auf die Patrone auf und führt zu einem Spülen.

Der Druck, den die Spülluft in der Patrone erreicht, hält den zu filternden Luftstrom an, bewirkt ein Rütteln der Patrone und sorgt dadurch für die Ablösung der außen an der Patrone abgelagerten Staubschicht.

Der abgelöste Staub fällt größtenteils auf den Trichter. Der Rest verbindet sich mit der verschmutzten Luft und wird durch die übrigen Filterpatronen gefiltert, die sich gerade nicht in der Abreinigungsphase befinden.


 

Die Reinigung jeder Schlauchfilterreihe wird wie folgt durchgeführt:

Das Membranventil öffnet und gestattet den Durchstrom der Druckluft, die sich im Speicherbehälter befindet.

Die Druckluft wirkt auf den Venturi-Injektor und führt zum Eintritt einer Außenluftmenge in den Filterschlauch, die viel größer als die der Druckluft selbst ist. Der Druck, den die Spülluft im Schlauch erreicht, hält den zu filternden Luftstrom an, bläst den Schlauch auf und sorgt dadurch für die Ablösung der außen am Schlauch abgelagerten Staubschicht.

Der abgelösten Staub fällt größtenteils auf den Trichter. Der Rest verbindet sich mit der verschmutzten Luft und wird durch die übrigen Schläuche gefiltert, die sich gerade nicht in der Abreinigungsphase befinden.

IMG_4037-1.jpg
FILTRO-EXTERIOR1-1.jpg
FILTRO-EXTERIOR2-1.jpg
FILTRO-ATEX-1.jpg
FILTRO-TALLER1-1.jpg
FILTRO-TALLER3-1.jpg
FILTRO-TALLER2-1.jpg
VENTILADORES-ORIENT-1.jpg

logo

Ctra. San Vicente, 17 - 48510 - VALLE DE TRAPAGA - BIZKAIA - SPANIEN
Telefon: (+34) 944 920 111 - Fax: (+34) 944 921 212 - Email: alju@alju.es
© Talleres Alju, S.L. Rechtlicher hinweis